Schlagzeilen

DJ-ImageSlider

  • slideshow_001.jpg
  • slideshow_002.jpg
  • slideshow_004.jpg
  • slideshow_005.jpg
  • slideshow_006.jpg
Sie befinden sich hier:

KSW 50

tega_maschinenbau-vertikal60

ksw40-50-500

KSW 50

 

Spezial-Kabelspillwinde

 

  • Antrieb motorhydraulisch mit wassergekühltem Lombardini Dieselmotor - auf Wunsch mit Russpartikel-Filter
  • Zugkraft max. 50 kN
  • Einziehgeschwindigkeit stufenlos von 0 - max. 45 m/min
  • mittels Kabelfernbedienung regelbar
  • Ausziehgeschwindigkeit (motorhydraulisch) stufenlos von 0 – max. 45 m/min regelbar
  • auf Wunsch digitaler Messcomputer mit Datendrucker
  • Betriebsstundenzähler
  • Not – Aus Taster
  • 1000 m verzinktes Spezialwindenseil Ø 11
  • Gesamtgewicht ca. 1880 kg

Produkt-Beschreibung

  • Der Antrieb erfolgt über einen äußerst laufruhigen Lombardini – Dieselmotor der neuesten Generation .
  • Eine Kombination aus einer elektrisch verstellbaren Axialkolbenpumpe, Radialkolbenmotor und Getriebe, wirkend auf einen großdimensionierten Spillkopf, ermöglicht eine kontinuierliche Zugkraft sowie Ein – und Ausziehgeschwindigkeit des Seiles. Das Windenseil wird dabei über eine mechanische Kreuzspindel-Schichtung auf eine hydraulisch angetriebene Seilspeichertrommel mit geringer Zugkraft aufgespult.
  • Auf Wunsch erfolgt die Steuerung mittels Kabelfernbedienung, durch leichtes Halten des Betriebsschalters (Totmannschaltung) auf dem Handsteuergerät und durch Drücken auf die jeweiligen Drucktasten EIN- oder AUSziehen.
  • Ein einfach einstellbarer digitaler Messcomputer mit integriertem Datendrucker, liefert alle wichtigen Informationen und Aufzeichnungen zum Kabelzug. Die Daten werden digital am Display angezeigt und können als Protokoll, nach Beendigung oder bei Grenzwertüberschreitung, mit oder ohne Balkendiagramm auf einer handelsüblichen Normal-Papierrolle ausgedruckt werden. (Keine Diagrammscheiben erforderlich)
  • Bei Überschreiten des Grenzwertes schaltet die Winde auf „Stopp". Der Kabelzug muss nach Betätigung der Starttaste neu begonnen werden.
  • Das Gerät ist zusätzlich mit einem zentralen Lasthaken für den Transport ausgerüstet.
  • An der Vorderseite der Winde befinden sich ebenfalls zwei Zugösen für eine optimale Verankerung des Gerätes.
  • Die Lackierung wird in einem RAL-Farbton nach Wunsch ausgeführt.

TEGA Technologie für Gebäudeausstattung GmbH
A 6135 Stans, Dornau 20
Telefon +43 0 52 42/72 3 77
Fax +43 0 52 42/72 3 77-4
E-Mail office@tega.at